fbpx

15 Ideen für Eure Motto-Hochzeit

Damit die Hochzeitsfeier zum unvergesslichen Event wird, lassen sich Paare gerne kreative Mottos einfallen: Von der Einladung bis zur Hochzeitstorte ist ein roter Faden erkennbar, der das große Thema immer wieder aufgreift. Das wollt Ihr auch? Dann haben wir ein paar Anregungen für Euch – und auch ein paar Dinge, die Ihr beachten solltet.

Ob Harry Potter, Biker-Hochzeit, Märchenwald oder Karneval: Die Fantasie kennt bei Hochzeits-Mottos keine Grenzen. Das ist auch gut so – denn jedes Paar ist einzigartig und darf seine eigenen Akzente bei der Hochzeitsfeier setzen. Die Betonung liegt hier – wie so oft bei der Hochzeitsplanung – auf DARF: Ein Hochzeits-Motto kommt aus dem Bauch und soll schon beim Pläne-Schmieden Spaß machen. Es zwingt Euch aber niemand, Eure Hochzeit nach einem bestimmten Motto auszurichten. Auch dann nicht, wenn es in Familie und Freundeskreis Gang und Gäbe ist. Also grübelt nicht lange, wenn Euch nichts einfällt. Wenn Ihr einfach Eure Liebe in den Mittelpunkt stellt, ist das auf jeden Fall Motto genug!

K(l)eine Spaßbremse vorneweg

Wenn Ihr richtig Lust habt, ein Motto konsequent durchzuziehen, solltet Ihr zunächst überlegen, ob es ohne Weiteres umzusetzen ist. Das hängt zum Beispiel zu einem großen Teil von der Location ab. Habt Ihr einen sehr modern eingerichteten Saal gebucht, wird es sehr schwierig, ihn auf Märchen zu trimmen – und die Gefahr ist groß, dass es sogar albern wirkt. Die Saison spielt auch eine Rolle: Deko-Elemente wie bestimmte Blumen sind zu bestimmten Jahreszeiten vielleicht nicht erhältlich. Und für manchen Kleidungsstil könnte es an Eurem Hochzeitstermin zu warm oder zu kalt sein. Apropos Kleidung: Besonders toll sieht es natürlich aus, wenn Ihr einen Dresscode passend zum Motto herausgebt und Eure Gäste voll „in der Rolle“ stecken. Wo hier die Grenzen liegen, solltet Ihr gut abwägen. Nicht alle Gäste haben einen Kostümfundus im Kleiderschrank oder sind bereit, Kleidung in bestimmten Farben zu kaufen.

 

Motto bei Feier und freie Trauung

Wie präsent das Motto werden soll, bestimmt Ihr bereits bei der Planung. Manchen genügt es, wenn Einladungskarten und Tischschmuck ein bestimmtes Thema aufgreifen. Andere stecken kleine Ideen in jedes Detail: von dem Ringkissen über das Catering bis zur Playlist. Wenn Ihr zur zweiten Fraktion gehört, gebt auf jeden Fall allen Beteiligten genügend Zeit, sich darauf einzustimmen: Das gilt für Dienstleister*innen wie DJ, Trauredner*in, Florist*in und Konditor*in genauso wie für Eure Gäste. Vielleicht wollen sie nicht nur mit der passenden Kleidung, sondern auch mit stimmigen Hochzeitsgeschenken oder kleinen Überraschungen zum unvergesslichen Tag beitragen. Umso wichtiger ist es, dass Euer Motto feststeht, bevor Ihr die Einladungen rausschickt. Übrigens: Eine freie Trauung ist ideal dafür geeignet, auf Euer Hochzeits-Motto einzugehen. Nicht nur mit passenden Texten, sondern auch mit extra abgestimmten Ritualen, Liedern und Abläufen.

Was darf‘s denn sein?

Wenn Ihr schon eine vage Idee habt, aber noch nach dem richtigen Dreh sucht, findet Ihr möglicherweise hier die zündende Idee. Wir stellen Euch 15 Anregungen für Hochzeitsmottos in 5 Kategorien vor.

  1. Inspiriert von der Natur

Auf Mutter Natur zu hören, liegt voll im Trend. Mit einem entsprechenden Motto setzt Ihr vor allem bei Deko, Papeterie und Stil Akzente.

  • Jahreszeiten
    Richtet Euch ganz danach, wann Ihr heiratet: Frühling, Sommer, Herbst oder Winter. Jeder Monat hat seine eigenen Reize, die Ihr voll ausspielen könnt – und die Deko spendiert die Natur.
  • Blumen
    Ihr habt Lieblingsblumen oder -pflanzen? Dann sorgt dafür, dass sie überall zu finden sind. Viele Pflanzen habe auch eine symbolische Bedeutung, so steht der Rosmarin etwa für Treue.
  • Landschaften
    Ihr liebt die Berge, das Meer, die Steppe oder den Regenwald? Mit ein paar kreativen Ideen verwandelt Ihr Eure Hochzeits-Location in Eure persönliche Wohlfühl-Landschaft.
  1. Inspiriert von Eurer Geschichte
    Bei Eurer Hochzeit erfahren Gäste viel über den Weg, den Ihr bisher zurückgelegt habt. Wie wäre es, wenn sie diesen sogar miterleben könnten?
  • Wo Ihr Euch kennengelernt habt
    Euer erstes Date war bei einer Kirmes? Oder Ihr seid Euch auf der Schlittschuhbahn in die Arme gelaufen? Besonders romantisch ist es, den Ort Eures Kennenlernens als Motto aufzugreifen.
  • Wo Ihr herkommt (oder oft hingeht)
    Ihr stammt aus anderen (Bundes-) Ländern oder verbindet mit bestimmten Regionen viel Positives? Dann habt Ihr Euer Motto! Fahrt alles auf, was typisch für diesen spannenden Ort ist.
  • Was Euch geprägt hat
    Ihr kennt Euch schon seit der Schule, habt Euch in einer Firma kennengelernt oder engagiert Euch für eine gute Sache? Es klingt abstrakt, aber auch hieraus könnt Ihr ein Motto zaubern.
  1. Inspiriert von anderen Zeiten

Noch spannender als eine Reise an einen anderen Ort kann eine Reise in eine andere Zeit werden. Ladet den Flux-Kompensator und sorgt für ein unvergessliches Erlebnis!

  • Das Mittelalter
    Rustikale Locations geben es oft her, eine zünftige Ritter- und Prinzessinnen-Hochzeit zu feiern. Je opulenter, desto besser – und lasst Euch von historischen Ungereimtheiten nicht beirren.
  • Die 20er, 70er und Co.
    Vergangene Jahrzehnte haben viel zu bieten – was den Stil angeht, aber auch musikalisch, kulinarisch oder bei Showeinlagen. In welcher Dekade fühlt Ihr Euch zu Hause?
  • Die Zukunft
    Als werdende Eheleute plant Ihr die gemeinsame Zukunft. Aber wie sieht die eigentlich aus? Wagt einen Blick in die Glaskugel und feiert wie im Jahr 2050.
  1. Inspiriert von der Phantasie

Geschichten und Ideen fesseln jeden Menschen – das war immer so und wird immer so bleiben. Nehmt Eure Gäste mit in eine Welt, in der alles möglich ist!

  • Märchen
    Wenn schon Prinzessin, dann gleich das ganze Märchen drumherum! Lasst Euch von Eurem Lieblings-Märchen verzaubern – oder schreibt einfach Euer eigenes.
  • Filme
    Star Wars, Pulp Fiction, Arielle oder Harry Potter? Mit kreativer Deko, stilistisch passender Musik, abgestimmten Speisen und witzig benannten Tischen wird Eure Feier großes Kino.
  • Design
    Auch Farben, Formen oder Stile erzählen ihre eigene Geschichte. Eine Hochzeit in Schwarz-Weiß, im Bauhaus-Stil oder ganz aus Dreiecken: Geht das Ideen-Feuerwerk bei Euch los?
  1. Inspiriert von Eurer Leidenschaft

Was Euch Spaß macht, macht Euch aus. Also lasst auch Eure Gäste daran teilhaben – und genießt eine Feier, die ganz auf Eure Interessen abgestimmt ist.

  • Hobbys
    Ob Eishockey oder Fußball, ob Paartanz oder Minigolf, ob Chor-Singen oder Yoga: Was Euch in Eurer Freizeit begeistert, schenkt Euch jede Menge Ideen für die Gestaltung Eurer Feier.
  • Tiere
    Ihr seid total auf den Hund gekommen, reitet gerne oder habt einen Vogel? Dann lasst eure gefiederten oder vierbeinigen Freunde eine Rolle bei Eurer Hochzeit spielen.
  • Kulinarisches
    Edle Weine, seltene Biere, landestypische Küche: Rund um Euer Lieblings-Hochzeitsmenü könnt Ihr eine passende Themenwelt aufziehen, die das Erlebnis noch harmonischer macht.

Das eigentliche Motto: Ihr

Bei aller Euphorie und bei allem Ideenreichtum dürft Ihr eines nicht vergessen: Es geht an diesem besonderen Tag immer noch um Euch. Also sollte Euer Hochzeits-Motto Euch als Paar auf keinen Fall die Show stehlen. Im Gegenteil: Ein Motto, das wirklich zu Euch passt, lässt alle spüren, dass es um Euch geht – um Eure gemeinsamen Pläne, Ideen, Vorlieben, um Euren Humor und Euren Charakter. Stellt Euch also, wenn Ihr ein Motto ausgewählt habt, diese eine wichtige Frage: „Sind das wirklich WIR?“ Und hier gilt, was auch an Eurem Hochzeitstag gilt: Lautet die Antwort „Ja“, wird alles gut.

Alles Liebe!

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann trag dich doch für unseren Glücksletter ein.